Herzlich Willkommen!

Das EthikJournal ist eine neue Zeitschrift für Ethik im Sozial- und Gesundheitswesen. Mit theoretischen Grundlagentexten und handlungsorientierten Beiträgen möchte das Journal zu einem lebendigen Austausch über ethische Fragen und normative Grundlagen sozialer Professionen beitragen. Das EthikJournal richtet sich an Professionelle der Sozialen Arbeit, der Heilpädagogik, der Altenhilfe und angrenzender Wissenschaftsdisziplinen wie z.B. der Psychologie, der angewandten Ethik und der Pädagogik.

Das EthikJournal erscheint ausschließlich im Onlineformat. Sie sind herzlich dazu eingeladen, uns Ihren Eindruck und Ihre Anregungen zur Zeitschrift mitzuteilen.

 

 

Aktuelle Ausgabe

In Kürze erscheint die vierte Ausgabe des EthikJournals unter dem Thema Sterben und Tod.

Die Ausgabe enthält neben einem Grundlagenartikel von Héctor Wittwer, der Sterben und Tod als Themen der Philosophie behandelt, eine Buchrezension von Angelika Pillen sowie drei fachwissenschaftliche Artikel zu Fragestellungen sozialprofessionellen Handelns im Kontext von Sterben und Tod. H. Christof Müller-Busch führt in Geschichte und Konzept der Palliative Care ein, während Albert Mühlum Sterbe- und Trauerbegleitung als sozialprofessionelle Herausforderung erörtert. Ein Beitrag von Andreas Heller fokussiert einen konkreten Arbeitsbereich sozialprofessionellen Handelns: Die Begleitung sterbender Menschen mit geistiger Behinderung.

Opens internal link in current windowZur aktuellen Ausgabe zum Thema "Zur ethischen Kritik professioneller Deutungs- und Wahrnehmungsmuster sozialer Probleme".